2018 November - Dezember


Sonntagscafé mit... dem Märchen-Quiz

+++ ACHTUNG: Das Sonntagscafé mit dem Märchen-Quiz fällt aus!!! +++

SO 16.12.2018 / 15 Uhr / Eintritt 12 €*

Zur besten Kaffeezeit geht es im Kornspeicher um bekannte Märchen aus dem deutschen Sprachraum. Rita Helmholtz und Jörg Petersen haben für Sie eine unterhaltsame Quizshow vorbereitet. Wer nicht nur zuhören mag, darf gerne mit Freunden, Kindern oder Enkelkindern eine Ratemannschaft von bis zu drei Personen bilden. Kleine Gewinne steht für die erfolgreichen Rateteams in Aussicht.

 

Der Preis für das Ratespiel inklusive Kaffee- und Kuchenangebot beträgt 12€*. 

Eine Anmeldung bis zum 12.12. ist erforderlich und wird ab sofort telefonisch unter 04779-89944-77 oder online entgegengenommen.

 

*Davon 7€ Programm zzgl. 5€ für ein Stück Kuchen und Kaffee satt.

+++ ACHTUNG: Das Sonntagscafé mit dem Märchen-Quiz fällt aus!!! +++


Bunte Stunde mit Common Mind

FR 14.12.2018 / 20 Uhr / Hutkonzert

Die perfekte Musik für einen bunten Abend liefern COMMON MIND aus Bremervörde, Oberndorf und Bülkau. Christina Krön (Gesang), Jan de Grooth (Gesang, Gitarre), Klaus Volkhardt (Bass, Percussion), Wiebke Saphir (Akkordeon) Songs aus den letzten beiden Jahrzehnten, die schon so manchen Ohrwurm hinterlassen haben. Ruhige Balladen und erfrischende Countrymelodien laden dabei zum Verweilen in den Kornspeicher ein. Mit zweistimmigem Gesang, der in der Region wohl einzigartig ist, führen sie charmant durch den Abend.
Songs von Norah Jones, den Beatles, Bryan Adams, Adele, Lewis & Leigh usw. stehen auf der Playlist.
Als besonderes Highlight werden auch Songs aus dem äußerst erfolgreichen „Friedenslieder-Konzert“ zu hören sein.

 

Die Bunte Stunde findet in gemütlicher Atmosphäre im Erdgeschoss des Kornspeicher statt. Der Eintritt ist frei, die Musiker freuen sich über jede Spende, die während des Konzerts im Hut landet. Tischreservierungen unter 04779-8994477.


Abenteuer-Vortrag: Zwei Oederquarter auf der Balkan-Rallye

MI 12.12.2017 / 19 Uhr / Eintritt gegen Spende

 

Die Oederquarter Jörg Oldenburg und Jens Nordlohne durchquerten mit einem 20 Jahre alten Auto in 10 Tagen 14 Staaten des Balkans und legten auf der "Balkan-Express-Rallye 2018" über 6000 Kilometer zurück. In einem Abenteuerbericht erzählen sie nun über Länder, Leute und lebende Schafe hinter dem Lenkrad.

 

 

Der Eintrit ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Adventsmarkt des Fördervereins

SO 09.12.2017 / 12-18 Uhr / auf allen Ebenen / Eintritt frei

Besondere Weihnachtsgeschenke, Kunsthandwerk und eine nette Atmosphäre zum Klönen und Verweilen: all das findet man auf dem Adventsmarkt am 9. Dezember ab 12 Uhr im Historischen Kornspeicher. Knapp 40 Ausstellerinnen und Aussteller werden ein breitgefächertes Sortiment handwerklicher und kunsthanwerklicher Waren im weihnachtlich geschmückten Speicher anbieten.

 

Außerdem gibt es auch ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. In der Gaststube im Erdgeschoss ist ein Adventscafé eingerichtet mit Kuchen und Torten, die nach Hausfrauenrezepten gebacken wurden. Waffeln, Punsch und herzhafte Leckereien werden im Zelt auf der Terrasse und neben dem Riesentannenbaum aus Deckenhausen auf der Kornstraße ausgegeben. Bei der beliebten Zaubernusstombola kann man tolle Preise aus dem Sortiment der Adventsmarktstände gewinnen und für die kleinen Besucher gibt es ein spannendes Suchspiel.

 

Fast alle Stände befinden sich im beheizten barrierefreien Gebäude. Ausreichend Parkmöglichkeiten finden sich am Freiburger Sportplatz, nur 3 Gehminuten vom Kornspeicher entfernt.


Speichergespräch: Digitalisierung - Fluch oder Segen?

MI 05.12.2018 / 18:30 Uhr / Eintritt: 5 € "Speichersoli"

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Digitalisierung"?

 

Wirtschaft, Politik, Medien, Bildungseinrichtungen, Gewerkschaften, Parteien, etc. rücken die Digitalisierung mehr und mehr in den Vordergrund ihrer Zukunftsüberlegungen. In der Diskussion wird  „Digitalisierung“ benutzt als Schlüssel zum Erhalt einer leistungsstarken Gesellschaft oder verteufelt, weil man befürchtet, dass sie zunehmend zu einer nicht wünschenswerten  „Entmenschlichung“ unserer Gesellschaft führen wird.

 

Im Speichergespräch wollen wir gemeinsam mit Experten aus den Feldern Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Bildung unseren MitbürgerInnen behilflich sein, sich ein möglichst objektives Bild über Chancen und Risiken durch eine fortschreitende Digitalisierung unserer Lebensumwelt zu verschaffen. Im Rahmen unseres Speichergespräches werden überregionale und globale Aspekte einer fortschreitenden Digitalisierung aufgegriffen und Herausforderungen herausgestellt, denen die Menschen und Wirtschaft im ländlichen Raum ausgesetzt sein werden bzw. bereits sind. Die Gäste der Veranstaltung sind herzlich eingeladen, ihre Meinung in die Diskussion einzubringen.

 

 

Impulsvortrag:

Stefan Muhle (Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium)

 

Teilnehmer:

Kai Seefried (CDU MdL für den Nordkreis)

Petra Tiemann (SPD-Landesvorstand)

Sönke Bösch und Jan Schulze Geisler (Junglandwirte)

Slawomir Siowimir (Lehrer und Medienexperte an der GOS Nordkehdingen)

 

Moderation: Peter von Allwörden

 

Als Eintritt wird ein Solidarbeitrag in Höhe von 5 € erhoben, den der Speicher zur Finanzierung der Betriebskosten für das Haus nutzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


November 2018


Kulinarisches Weihnachtsevent

mit dem Klezmer-Duo Zwio Zwoika und Caterer Jan Nachtigall

FR 30.11.2018 / 17:30 Uhr / Kosten: 59 € p.P. inkl. Buffet, Konzert und Begrüßungsgetränk

Lassen Sie sich mit Ihren Liebsten oder Firmenkollegen auf die Weihnachtszeit einstimmen mit festlichem Buffet vom Oste-Caterer Jan Nachtigall und einem Konzert des Klezmer-Duos „Zwio Zwoika“.

Grenzgängercellist Matthias Hübner und Tastenvirtuose Albrecht Schumann verarbeiten in ihrem Konzertprogramm die Eindrücke zahlreicher musikalischer Expeditionen. Kammermusikalisch angelegt verschmelzen Elemente aus Weltmusik, Polka, Klezmer und klassischer Musik zu einem mannigfaltigen Affektmosaik

 

Mit einem hochwertigen Festbuffet und einer exquisiten Dessertauswahl sowie einer Auswahl von erlesenen Weinen und Getränken umsorgen Sie Caterer Jan Nachtigall und das Team des Kornspeichers anschließend.

.

Der Preis beträgt 59 €* pro Person inklusive Buffet, Begrüßungsgetränk und Konzert. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Plätze sind begrenzt. Bestellen Sie telefonisch unter 04779-8994477 oder online!

* davon 35 € für das Buffet und 24 € für das Konzert


Poetry Slam: Die Speicherpoeten Vol. 2

FR 23.11.2018 / 19 Uhr / Eintritt 8 € / 5 € für Schüler*innen und Student*innen

Bewaffnet mit nichts als der eigenen Stimme und auf sich allein gestellt im Kampf der Poesie: Beim Poetry Slam im Historischen Kornspeicher treten zehn Poeten mit ihren selbst verfassten Texten gegeneinander an. Das Ziel: mit wortgewandter, alltagsmelancholischer oder impulsiver Bühnenliteratur die Seelen des Publikums erobern.

 

Dabei ist beim Poetry Slam (nahezu) alles erlaubt: egal ob Ballade, Kurzgeschichte oder Märchen – es zählt, was gefällt. Nur selbstgeschrieben müssen die Texte sein und ohne Requisiten in weniger als sechs Minuten auf der Bühne präsentiert werden. Wer in diesem „Battle im Kornfeld“ der neue Speicherpoet oder die neue Speicherpoetin von Freiburg an der Elbe wird, entscheidet allein das Publikum mithilfe von Punktetafeln. Ein kleiner Gewinn steht für die Teilnehmer ebenfalls in Aussicht.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Juni gehen die Speicherpoeten nun in die zweite Runde. „Poetry Slam bringt Literatur, Alltag und Fantasie, Analogien und Alliteration zurück auf die Bühne und verströmt eine unbändige Aura des gesprochenen Wortes fernab von Computer und Smartphone. Wir möchten gerade hier an dem Ort, der so viele Geschichten zu erzählen hat, neue auf die Bühne bringen – und zwar von Poetinnen und Poeten unserer Region“, so Lotta Klein, Geschäftsleitung vom Historischen Kornspeicher Freiburg. Der Dichterwettkampf soll fortan zwei Mal im Jahr stattfinden und das Netzwerk zu bereits etablierten Slams beispielsweise in Horneburg, Stade oder Cuxhaven erweitern.

 

+++ Das Line-Up +++

 

Lisa Paladino

Lino

Mareike

Ursula

Cordula Clausen

Sabine Adameit

Hartmut Behrens

Sybille Gössel

Thomas Matzke-Taebel

Lena Ohm

 

Moderation: Lotta Klein

Download
Einladung Teilnehmer mit Infos
181001_Einladung Slammer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 498.1 KB

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets und bestellen Sie telefonisch unter 04779-8994477 oder online!


Themenabend: Neue Wege des Trauerns

DI 20.11.2018 / 19:30 - 21:30 / Eintritt 5 € / Dachgeschoss

Hoffnung beflügelt,
lässt dich weiterschauen.
Hoffnung öffnet deinen Blick
über das Selbstverständliche hinaus,
Über Grenzen hinweg,
durch das Dunkel hindurch
für das Weiter jenseits des Endes.

 

Erfahren Sie im Themenabend des Gesundheitsnetzwerkes Kehdingen alles über neue Möglichkeiten der Trauerkultur.


Referenten:

Sterbenammennetz Kehdingen

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
www.gesundheitsnetzwerk-kehdingen.de


Klassik im Kornspeicher: Duo Ebenholz und Elfenbein

SA 17.11.2018 / 20 Uhr / 10 €

Freier Eintritt für Nachbarn: Franz-Rehling-Weg

Das Duo Ebenholz und Elfenbein präsentiert Leckerbissen der klassischen Musik des 18. und 19. Jahrhunderts in Klavier und Gesang. Schubert, Schumann und Chopin kommen dabei genauso wenig zu kurz, wie Mozart, Beethoven und Puccini.

Sophie-Magdalena Reuter ist eine deutsche Sopranistin aus Hamburg. Als sie im Alter 15 Jahren dem Jugendchor der Hamburger Staatsoper beitrat, kam sie erstmalig in Kontakt mit der der Oper. Gesangsunterricht erhielt sie mit 17 Jahren bei der New Yorker Sopranistin Carolyn Grace James, welche bis heute ihre Professorin ist. Bereits ein Jahr später erzielte sie bei dem Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Landesebene Höchstpunktzahl und gewann einen Bundespreis sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen, u.a. den Mahler-Förderpreis, Stipendiatin der Oscar und Vera-Ritter-Stiftung u.v.m.. Aktuell führt sie ihr Studium im Studiengang Oper an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort. Ihr Konzertrepertoire Sophie-Magdalena Reuters erstreckt sich über alle Epochen und Stile. Sie singt Werke aus den Gattungen Oper, Operette, Lied und Oratorium. Zu den Herzstücken ihres Repertoires gehören Opernkompositionen W. A. Mozarts und G. Puccinis sowie Lieder Komponisten F. Schubert und J. Brahms.

Hyerim Park ist eine südkoreanische Pianistin. Nach ihrem Abschluss an der Busan Highschool of Arts studierte sie Klavier an der Kyunghee Universität. Sie erhielt auch in Italia das "Italy Firenze Scuola di Musica il Trilo Music Coach Diploma". Gegenwärtig ist sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in dem Fach Liedgestaltung eingeschrieben. Sie nahm als Begleitung an vielen Konzerten teil und belegte bei dem Wettbewerb der Kyunghee Universität" den zweiten sowie den 1. Platz bei dem Wettbewerb der "Musik Education News". Im Jahr 2013 arbeitete Hyerim Park als Musikbegleitung bei der "Seoul National Vocal Competition". Nachdem sie 2014 nach Deutschland kam, spielte sie bei dem Maritim Wettbewerb, dem Mozart Wettbewerb , dem Elise Meyer Wettbewerb und dem Tchaikovsky Wettbewerb in Russland. Sie nahm an "Junge Künstler live" (NDR) teil. Im Moment studiert sie bei Professor Kerhing an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Sichern Sie sich ab sofort Ihre Tickets und bestellen Sie online oder telefonisch unter 04779-8994477.


FR 16.11.2018 | 17:30 Uhr

Vortrag: Ich werde mein eigener Chef

Erfahren Sie beim Vortrag der IHK Stade alles über die Grundlagen von Selbstständigkeit im Haupt- und Nebenerwerb. Der Eintritt ist frei!



Tango-Workshop für Einsteiger

SO 11.11.2018 / 14:00 - 17:30 Uhr / 35 €

Bei diesem Intensiv-Workshop unter der Leitung der professionellen Tango-Lehrer Tamara Juhan und Oliver Quick aus Hamburg erlernen Sie die Basiselemente des wunderschönen Tanzes Tango. Lassen Sie sich ein auf eine neue Erfahrung, die schon so manchen Standard-Tänzer vom argentinischen Pendant überzeugt hat! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Unser Tango...
Ein Gefühl für die eigene Achse entwickeln.
Die Balance des Anderen respektieren.
Führen und Geführt-Werden.
Gehen und Sich-Gehen-Lassen.
Wer sich hingeben will, muss sich selbst haben.
Wer führen will, muss spüren, wo er steht.
Spielend eine verlässliche Verbindung erarbeiten.
Vertrauen lernen. ZugewandtSein und –Bleiben.
Aus der Umarmung entwickeln sich die Tanzschritte.
Vom Torso zu den Beinen.
Eigenes finden, neue Möglichkeiten entdecken.
Ausdruck in die Bewegungen bringen.
Tango ist ein Dialog.
Jede Bewegung ist ein Wort.
Innere Bewegung wird zum Tanzschritt.
Musik verkörpern, gemeinsam.
... drei Minuten lang.

Tamara Juhan
Was ich am Tango liebe? – Das Gespräch der Körper, Innigkeit in der Umarmung, Achtsamkeit für sich und den Anderen, das Hochgefühl wenn ein improvisierter Tango perfekt zur Musik gepasst hat. Ich habe bei der grande dame des Tangos, Graciela González,  gelernt. Durch sie erhielt ich die fundierte technische Ausbildung zur Tänzerin und Lehrerin. Von den Milongueros in  Buenos Aires allerdings erhielt ich die Weihen der durchtanzten Nächte. Wie sich Leichtigkeit anfühlt und dass Tango ein wirklicher Dialog sein kann lernte ich von meinem Kollegen Luis Bruni...

Oliver Quick
Ich habe im el abrazo mit dem Tanzen begonnen. Das Tangoklischee der Melancholie und des „traurigen Gedankens” haben mich nie angesprochen. Seit jeher interessieren mich vor allem die Zärtlichkeit im Tango und die Aufrichtigkeit in der Begegnung von Männlichem und Weiblichem in der Umarmung.
 

Lassen Sie sich bereits am Samstag in Stimmung bringen, mit einem Konzert des international anerkannten Tango-Ensembles Sexteto Cristal!

 

Der Intensiv-Workshop kostet 35 € pro Person. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich und ab sofort online oder telefonisch unter 04779-8994477 möglich.


Konzert: Sexteto Cristal

SA 10.11.2018 / 20 Uhr / 18 €

Es war die goldene Ära des Tango Argentino: In den Jahren 1925 - 1945 wurde diese Musik aus Buenos Aires europaweit bei Tänzern begeistert aufgenommen: Rauschende Ballnächte in Paris, Berlin, Istanbul und vielen weiteren Städten.Abseits des gängigen Tangoklischees spielt das Tangoensemble Sexteto Cristal in der ursprünglichen Besetzung eines "Orquesta Tipica" mit zwei Violinen, zwei Bandoneons, Klavier und Kontrabass. Sie lassen berühmte und bei Tänzern geschätzte Titel erklingen, die sonst nur von alten Schellackaufnahmen bekannt sind. Doch auch der moderne Tango wird mit seinen bekanntesten Vertretern wie etwa Astor Piazzolla oder Osvaldo Pugliese vertreten sein. Die gleichermaßen gefühlvolle und elektrisierend impulsive Spielweise des Sextettes wird unterstützt durch den argentinischen Sänger Amancio Mendiondo.

 

Dabei widmet sich die erste Hälfte des Abends ausschließlich der Musik, während die Zuschauer in der zweiten Hälfte einen Eindruck des Tanzes durch das Vortanzen von Daniela und Nathan erhaschen können. Im Anschluss an das Konzert findet eine Milonga mit Discjockey Nathan Leptin statt.

 

Die gleichermaßen gefühlvolle und elektrisierend impulsive Spielweise des Sextettes wird unterstützt durch den argentinischen Sänger Amancio Mendiondo und macht den konzertanten Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Wer nach dem Lauschen des Konzertes neugierig geworden ist, darf keinesfalls den Intensiv-Workshop für Tango-Einsteiger tags darauf verpassen!

 

Sichern Sie sich ab sofort Ihre Tickets und bestellen Sie online oder telefonisch unter 04779-8994477.


Frauenpower op Platt

SA 03.11.2018 / 20 Uhr / 10 €

Das Duo Wolfmeier & Lorenzen verlässt plattdeutsche Trampelpfade und beweist: Platt ist nicht überholt, sondern auf der Überholspur. Sie bieten niederdeutsche Textperformance in Kombination mit Folk, Jazz und Rock-Musik.

 

Inge-Sophie Lorenzen, bekanntes Bandmitglied der Folkgruppen Lorbaß und der Mollies singt Sopran. Den irischen Folksong interpretiert sie genauso gekonnt wie ihre plattdeutsche Version von „Mercedes Benz“. Selbst vor den Toten Hosen macht sie nicht halt.

 

Bärbel Wolfmeier ist erfolgreiche Poetry-Slam-Poetin, Autorin, Lyrikerin und Radiosprecherin beim NDR für die niederdeutsche Sendung  „Hör mal´n beten to“. Sie liest aus Ihrem Buch „Diekschoop in Overkneestielettosteveln“, erschienen im Quickborn-Verlag. Die Powerfrauen spielen mit dem Publikum und sich geschickt die Bälle zu und legen ein plattdeutsches Programm aufs Parkett, das man so noch nicht erlebt hat.

Dat Duo Wolfmeier & Lorenzen lött uttreden plattdütsche paden achter sik un wiest: Platt is nich överholt man op de Överholspoor. Se beden nedderdüütsche Textperfomance kombineert mit Folk/Jazz/Rock-Musik. Inge-Sophie Lorenzen is bekannt vun de Folkbands "Lorbaß" un "die Mollies". Den irische Folksong interpreteert se so goot as ehr plattdüütsche Version vun "Mercedes Benz". Sülms vun de Toten Hosen hett se nich ehr Fingers laten. Bärbel Wolfmeier is een düchtige Poetry-Slam Dichtersche, schrifft Lyrik un vertell ehr Geschichten in't Radio bi "Hör mal'n beten to" op den NDR. Se leest ut ehr Book „Diekschoop in Overkneestielettosteveln“, vun’n Quickbor-Verlag. Op de Böhn speelen de Fruunslüüd mit dat Publikum un sik fix de Bäll to. Se leggen en Platt-Programm op't Parkett, dat een so noch nich beleevt hett.

 

Sichern Sie sich ab sofort Ihre Tickets und bestellen Sie telefonisch unter 04779-89944-77 oder online.


Was sonst noch 2018 im Kornspeicher los war, finden Sie hier.