Jeden Sonntag bis 26.09.2021 | 13-17 Uhr

Einlass unter 2 G Regel

Sonntagscafé

Zwischen 13:00 und 17:00 Uhr verwöhnen wir Sie mit selbstgebackenen Torten nach Hausfrauenart und Kaffeespezialitäten. Haben Sie schon einmal unser leckeres Eis aus der Speiseeismanufaktur „Eisschmiede“ in Burweg probiert? mehr



Chris Hopkins Jazzkonzert

Einen kostenlosen Schnelltest können Sie unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn (19:00-20:15) im Testmobil direkt vor dem Kornspeicher durchführen lassen.

Bitte kommen Sie rechtzeitig!

MI 08.12.2021 | 20:30 Uhr | Eintritt: 25 €

Konzert: Chris Hopkins meets the Three Blind Mice

Für dieses außergewöhnliche Konzert verspricht der international renommierte und mehrfach preisgekrönte Ausnahmemusiker Chris Hopkins einen umwerfenden Abend, der mit einer Mischung aus Eleganz und Übermut, Humor und Lebenslust aufwartet. Special Guests sind diesmal die fantastischen "Three Blind Mice" aus Frankreich. Hinter dem bescheiden anmutenden Namen verbergen sich in Wahrheit drei junge Löwen, virtuose und charismatische Shooting-Stars einer neuen Musikergeneration. Mit Trompete, Gitarre, Kontrabass und Gesang kreieren sie einen eigenständigen, energetisch swingenden Sound in der Tradition berühmter Jazzgrößen wie Louis Armstrong, Duke Ellington oder Fats Waller und bilden gleichzeitig die Ausnahmemusiker Chris Hopkins einen umwerfenden Abend, der mit einer Mischung aus Eleganz und Übermut, Humor und Lebenslust aufwartet.

 

Jeder ein perfekter Solist, brilliert er im ansteckenden Takt des Löwenrudels, gekrönt von Chris Hopkins überragender Tastenkunst und vielen besonderen Überraschungsmomenten...So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch einen besonderen Jazzabend und swingen was das Zeug hält.

 

Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Bochumer, zählt mit seinem swingenden Stil längst zu den renommiertesten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Als Leiter unterschiedlichster Ensembles bekannt, räumte er zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)" ab sowie zuletzt den "Keeper Of The Flame" für seine Verdienste um den Jazz in Europa und im Essener Grillo-Theater den "Jazz Pott" als "Best Progressive Artist" in einer Reihe mit Nils Wogram und Paul Kuhn. Unzählige Tourneen und Festivals und bis dato etwa 4000 Konzerte an der Seite von Größen wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Bucky Pizzarelli, Scott Hamilton, Butch Miles oder Hazy Osterwald führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland. Neben seiner Konzerttätigkeit ist Chris Hopkins seit 2005 Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik Köln.



Wichtig!

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine 2G Veranstaltung. Teilnehmen können also leider nur geimpfte und genesene Personen.

Treffen aller interessenten

DO 11.11.2021 | 19 UHR


KursbeginN 18.11.2021 | 50 €/Pers. | 8 Termine


Tanzkurs: Standard- und Lateintänze

Mitte November 2021 wird im Historischen Kornspeicher wieder ein Tanzkurs angeboten. In diesem Tanzkurs wird Ihnen Tanzlehrer Boris Ksoll an acht Abenden die verschiedenen Standard- und Lateintänze nahebringen. Unterrichtet werden die Standardtänze Walzer, Tango und Quickstepp, sowie die Lateintänze Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive. Dabei achtet Tanzlehrer Boris Ksoll bei der Musikauswahl darauf, moderne Musikstücke zu verwenden.

Der Kurs kostet 50 € pro Person und wird donnerstags an 8 aufeinanderfolgenden Terminen stattfinden. Der Kurs wendet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

Je nach Anzahl der Teilnehmer wird der Kurs evtl. in 2 Gruppen eingeteilt.

Eine Anmeldung ist erforderlich und wird ab sofort telefonisch unter 04779-89944-77 oder online entgegengenommen.

Bitte melden Sie sich paarweise an!



Ein derb-lustiges Krippenspiel ab 6 J.

Einen kostenlosen Schnelltest können Sie ab 14:00 Uhr auf dem nicht weit entfernten

Gut Schöneworth

(Landesbrückerstr.42 ·

21729 Freiburg) durchführen lassen.

Geschlossene Veranstaltung für die Grundschule Balje

DO 2.12.2021 | 10.30 Uhr

Kindertheater: TRI TRA TRULLALA - KASPERL MELCHIOR BALTHASAR

Ohjemine! Jetzt haben Schwester Theodora und Schwester Elisabet aus Versehen den Koffer mit den Kasperpuppen mitgenommen! Wie sollen sie denn jetzt, ohne die selbstgeschnitzten Krippenfiguren, die Weihnachtsgeschichte darstellen? Da hilft nur eins: umdenken! Auf nach Bethlehem mit Prinzessin, Räuber, Polizist, Teufel, Zauberer, Hexe, Krokodil und Kasper! Und plötzlich geht es derb, lustig und spannend in der Heiligen Familie zu. Maria ist eine verwöhnte Prinzessin, Josef ein böser Räuber, der Esel ein gefährliches Krokodil und der Kasperl ist ein heiliger Drei-König. Mit Staunen, Spaß und Schrecken lassen sich die frommen Nonnen vom Eigenleben der Kasperfiguren mitreißen und stellen dabei einiges in Frage und vieles auf den Kopf.

Ausgezeichnet mit dem Hamburger Kindertheaterpreis 2011



So 28.11.2021 | | BEGINN 15 Uhr |

Eintritt: 12 € inkl. kaffee + Kuchen

Sonntagscafé mit ... Lesung: Holger Bünning "Weihnachten auf Helgoland"

 Der Kornspeicher hat  zum Sonntagscafe den Helgoländer Autor Holger Bünning zu Gast. 9 Jahre lebte er als Zollbeamter auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. 25 Jahre zog es ihn dann in die weite Welt. Er lebte in den USA, Südamerika und Südafrika. Immer dabei seine Reiseschreibmaschine, die irgendwann schweren Herzens gegen einen ersten PC eingetauscht wurde. Zahlreiche Bücher so wie Artikel für Zeitungen und Magazine entstanden bereits damals. Helgoland begleitete ihn all die Wanderjahre im Kopf bis er sich 2010 entschloss, auf Helgoland "vor Anker" zu gehen. Nun schreibt der kreative Helgoländer auf dem roten Felsen. "Wer schreibt, der bleibt", zitiert Holger Bünning ein altes Sprichwort. "wenn dem so ist, werde ich weiterschreiben, um auf Helgoland zu bleiben." Passend zur Vorweihnachtszeit liest Holger Bünning seine Geschichte "Weihnachten auf Helgoland".

 

Freiburg ist dem Helgoländer durch seine Liebe zu den Börtebooten vertraut. Viele dieser für Helgoland so typischen Boote wurden in Freiburg auf der Hateckewerft gebaut. Heute kehren sie oftmals in den Wintermonaten für Instandhaltungsarbeiten auf die Werft zurück. 



Konzert: MENSE & BAND

SA 20.11.2021 | 20:00 Uhr | Eintritt: 12 €

++Mense, bekannt als Frontmann von Axid Rain , gibt ein „Heimspiel“ im Kornspeicher.++

 

Mit Band und neuem Album im Gepäck wird es nächstes Jahr auf Europa Tour gehen. Vorher wird jedoch nochmal im Kornspeicher mit seinem neuem Solo Projekt halt gemacht. Nicht nur sein kommendes Album „Joy in Solitude“ wird präsentiert, sondern auch Klassiker der Beatles und Stones Ära. Rock´n Roll Fans werden nicht zu kurz kommen! Seine neueste Single könnt ihr hier hören:
https://youtu.be/nMEYoEQHPdA

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

SA 13.11.2021 | 15:30 Uhr | Eintritt: 5 €

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel, um Jim Knopfs Herkunft zu lösen.

 

Romanvorlage: Michael Ende

 

Zum Ensemble gehören neben Solomon Gordon und Henning Baum auch Annette Frier als Frau Waas, Christoph Maria Herbst als der treue Untertan Herr Ärmel, Uwe Ochsenknecht als Lummerlands König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte. Milan Peschel ist als Scheinriese TurTur dabei und Rick Kavanian als die Wilde 13. Michael Bully Herbig leiht dem Halbdrachen Nepomuk seine Stimme. Wir freuen uns, Ihnen heute den Haupttrailer zum Film präsentieren zu können


Knives Out – Mord ist Familiensache

SA 13.11.2021 | 19:30 Uhr | Eintritt: 7,50 €

Ein Landhaus, ein totes Familienoberhaupt und allerlei verdächtige Verwandtschaft… Ein hochkarätig besetztes Murder Mystery-Vergnügen! KNIVES OUT – MORD IST FAMILIENSACHE ist eine scharfsinnig-humorvolle Hommage an die Krimiklassiker von Agatha Christie. Smart, elegant, herausragend gespielt und spannend bis zum Schluss!

 

Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc (Daniel Craig)! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen. Eine extravagante Familie, ein charmant-mysteriöser Ermittler und zahlreiche überraschende Wendungen – KNIVES OUT – MORD IST FAMILIENSACHE ist ein grandioses Kinovergnügen!

 

Eine hochkarätig besetzte Krimikomödie mit „James Bond“ Daniel Craig und „Avengers“-Star Chris Evans in den Hauptrollen sowie mit Jamie Lee Curtis („Halloween“), Toni Colette („Little Miss Sunshine“), Michael Shannon („The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“), Don Johnson („Book Club”), Christopher Plummer („Verblendung“), Katherine Langford („Tote Mädchen lügen nicht“) und Ana de Armas („Blade Runner 2049“). Rian Johnson („Star Wars – Episode VIII: Die letzten Jedi“, „Looper“) schrieb das Drehbuch und führte Regie.


DO 04.11.2021 | 19:00 Uhr | Eintritt: 7 €

Speichergespräch

Interessante Menschen: Lesung-Erzählung-Musik-Diskussion-Film

Dr. Michael Koch mit einer Infoperformance über den Kampf der indigenen Amerikaner gegen Diskriminierung und Unterdrückung

Dr. Michael Koch wird in einer ca. 2-stündigen Infoperformance mit Erzählen, Lesung, Songs, Videoeinspielungen unter Einbeziehung des Publikums über den seit Jahrzehnten zu Unrecht inhaftierten indigenen Aktivisten der AIM (American Indian Movement), Leonard Peltier, und den Kampf der „Native American“ gegen Diskriminierung und Unterdrückung berichten.

 

Mit Dr. Michael Koch stellt der Kornspeicher Freiburg im Rahmen seines Formates „Speichergespräche“ einen Autor vor, der sich in seinem ganzen bisherigen Leben zur Aufgabe gemacht hat, Missstände im sozialen Miteinander und im Umgang mit Natur und Umwelt anzuprangern und – wo immer möglich – zur Beseitigung beizutragen. Michael Koch, geboren 1952, ist Dr. phil. und Dipl.päd. ,  Dozent für Jugendforschung, Sozial- und Kulturpädagogik und Gewaltprävention. Außerdem Musiker und Konzertveranstalter, sowie Autor zahlreicher Publikationen im Kontext von Sozialarbeit sowie Menschenrechten & Indigene. Seit 2000 engagiert er sich für Leonard Peltier und andere indigene Angelegenheiten. Hierzu hat er mit seiner Frau, Claudia Weigmann-Koch, den Verein Tokata-LPSG* RheinMain e. V. gegründet, veranstaltete seit 2004 regelmäßig deutsch-indianische Jugendprojekte, ist aber auch in Kampagnen für Mumia Abu-Jamal, die Zapatisten in Südmexiko und gegen die Todesstrafe aktiv.


Der „American Indian“, David Hill, ein Ältester der Choctaw Nation, Oklahoma, und seit Jahrzehnten einer der führenden Köpfe des AMERICAN INDIAN MOVEMENT (AIM) hatte im Sommer seine Anwesenheit für diese Veranstaltung im Kornspeicher zugesagt. Für November geplante Aktionen für die Rechte der indigenen amerikanischen Bevölkerung erfordern nun jedoch seine Anwesenheit in den USA. Das bedauert der Kornspeicher hat aber auch volles Verständnis, dass dieser alte, aufrechte Kämpfer sein Volk in einer wichtigen Phase des Protestes nicht allein lassen kann.

 

*TOKATA kommt aus der Lakota-Sprache und heißt „Zukunft“

   LPSG = Leonard Peltier Support Group

 

Website: www.leonardpeltier.de     

Auf YouTube

 

Buchtitel: „Ein Leben für die Freiheit“ von Dr. Michael Koch und Michael Schiffmann



FR 05.11.2021 | 19:30 | HUTKONZERT

BUNTE STUNDE MIT„JUST FOUR“

Die Gruppe „Just Four“ mit Günter Bleibtreu (Gitarre, Vocal), Nelson Castro (Gitarre), Karina Krönke (Gitarre) und Arno Krönke (Bass) präsentiert ihre handgemachte Musik aus Rock, Pop, Oldies aus den 60ziger Jahren bis heute. Mit Ihrer Musik wollen sie mit ihrem Publikum Spaß haben und in Erinnerungen schwelgen. Freuen Sie sich auf einen entspannten Abend im Kornspeicher bei frisch gezapften Bier, leckerem Wein oder erfrischenden nichtalkoholischen Getränken.

Die Bunte Stunde findet in gemütlicher Atmosphäre im Erdgeschoss des Kornspeichers statt. Der Eintritt ist frei, die Musiker freuen sich über jede Spende, die während des Konzerts im Hut landet. Ihre Tischreservierungen nehmen wir gern online entgegen.



SO 31.10.2021 | 11 Uhr | 18,90 € p.P.

Gänsekeulenessen

 

Gemeinsam laden der Historische Kornspeicher und die Feinkostfleischerei Köncke zum traditionellen, großen Gänsekeulenessen ein. Genießen Sie eine deftige Mahlzeit mit Gänsekeule, Rotkohl, Rosenkohl, Salzkartoffeln und heißer Soße (18,90 € p.P.). Alternativ können sich Genießer für die Kehdinger Hochzeitssuppe mit Salzkartoffeln und Reis (15,80 € p.P.) entscheiden. 



SA 30.10.2021 | 20 Uhr | Eintritt: 12 €

Konzert: The Torpids

„Der Sound der 60er, 70er und 80er“
Oldies pur, Handgemachte Musik mit guter Stimmung und Spaß sind angesagt, wenn Frontmann Wolfgang Watzulik und seine Mannen loslegen. Kein Wunder, wenn Oldie-Liebhaber auch mal auf dem Tisch tanzen, laut mitsingen und „verklärte“ Augen bekommen. Man spürt immer mit welcher Lust und Liebe sie bei der Sache sind, vermittelt die Band mit den „unsterblichen“ Songs doch eine große Musikzeit: The Torpids sind voller Musik und die müssen sie rauslassen. 



In Kooperation mit dem Förderverein Bücherei Freiburg

FR 22.10.2021 | 19:30 | Eintritt: 7 €

Lesung: Wilfried Eggers "Das armenische Tor"

Jurist und Krimiautor Wilfried Eggers hat einen aufrüttelnden, bedrückenden und zugleich lehrreichen neuen Roman geschrieben. In dem faszinierenden Kriminalroman „Das armenische Tor“ ermittelt ein Kleinstadtadvokat im Südkaukasus.

 

Gleich zwei Ereignisse bescheren dem Romanprotagonisten und Rechtsanwalt Peter Schlüter unruhige Nächte: Nach einer Veranstaltung türkischer Völkermordleugner wird die Armenierin Anahid Bedrosian vergewaltigt. Außerdem ruft ein Unbekannter in Schlüters Kanzlei an und bittet um ein Gespräch. Doch auf dem Weg dorthin wird der Anrufer ermordet. 

 

(Foto: Susanne Helfferich)



MI 20.10.2021 | 15.30 Uhr | Eintritt: 6 €/Person

Die Bienenkönigin

Ein Märchen der Brüder Grimm über den Umgang miteinander und mit der Natur

Für kleine und große Menschen ab 4 Jahren

Es war einmal ein junger Mann, der folgte seinen großen Brüdern nach in die Welt. Immer wenn sie Dummheiten anstellen wollten, schaffte er es, sie davon abzuhalten. So machte er sich die Tiere des Waldes zu Freunden. Und als es um die schwierigste aller Aufgaben geht, darum, ein ganzes Königreich zu retten, da helfen sie ihm.

 

Erzähltheater für 1 Spielerin, 6 Steine, 7 Äste und 1 festliches Kleid.

Spiel: Petra Jaeschke

Regie: Johanna Pätzold

Kostüm: Birgit Hamann

 

Bei trockener nicht zu kalter Witterung als OPEN-AIR Veranstaltung auf der Terrasse des Kornspeichers, sonst im Saal unterm Dach.

Becher Kaffee 2,50 €, Stück Blechkuchen 2 €, Wasser, Cola, Fanta 2 € und wenn die Popcorn Maschine wieder arbeitet gibt es auch das noch!

Gefördert vom Landschaftsverband Stade



Speicherkino

FR 15.10.2021 | 19:30 Uhr | Eintritt: 7,50 €

Die Kunst der Nächstenliebe

Eine raffinierte und belebende Komödie über die wahre Natur des Helfens.

Isabelle ist eine sehr engagierte Frau. Sie hilft bei gemeinnützigen Einrichtungen, eilt von einem Bedürftigen zum nächsten, von der Kleiderspende zur Suppenküche. Isabelle ist einfach süchtig nach Wohltätigkeit, ein wandelndes Helfersyndrom. Mit viel Leidenschaft unterrichtet sie Lesen und Schreiben in einem Sozialzentrum. Ihre Schüler können ihren Methoden zwar nicht immer folgen, doch die Klasse hat Isabelle als über-fürsorgliche Beschützerin akzeptiert. In der Parallelklasse aber unterrichtet die junge und kluge Elke, die mit ihren modernen Methoden Alphabetisierungs-Wunder bewirkt. Wenn auch ungewollt, lockt Elke damit Isabelles Schüler in ihren Kurs. Und plötzlich ist es mit Isabelles Sanftmut vorbei. Sie ist eifersüchtig und kann den Gedanken nicht ertragen, von ihren Schützlingen verlassen zu werden. Isabelles Eifer gerät außer Kontrolle. Schnell verfällt sie auf noch größere Anstrengungen, um ihre Schüler von ihren unbegrenzten Großzügigkeits-Ressourcen zu überzeugen: sie lässt sich auf das waghalsige Abenteuer ein, ihre teilweise noch nicht alphabetisierten Schüler kostenlos in die Fahrschule zu schicken. Mit einem zur Mildtätigkeit erpressten Partner gründet Isabelle die erste soziale Fahrschule. Doch dann sind es diejenigen Menschen, die ihr am nächsten sind, die ein wenig mehr von ihrer sonst so maßlos verteilten Großzügigkeit und Liebe einfordern: ihre Familie.

Mit scharfer Zunge und noch schärferem Blick geht Regisseur Gilles Legrand der neuen Liebe zur Moral auf den Grund. Zusammen mit seiner wunderbaren Hauptdarstellerin Agnès Jaoui gelingt ihm mit DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE eine raffinierte und belebende Komödie über die wahre Natur des Helfens.

Trailer: https://youtu.be/nQvflfYSgO0



FR 24.09.2021 | 19:30 Uhr | Eintritt: 7,50 €

Speicherkino:

Eine Frau mit berauschenden Talenten

Eine redliche Dolmetscherin gerät ins kriminelle Milieu und mischt den Pariser Drogenhandel auf.

Patience (Isabelle Huppert) ist selbstbewusst, unabhängig und vor allem schlagfertig. Nur bei ihren Finanzen ist Luft nach oben. Als Dolmetscherin im Drogendezernat übersetzt sie abgehörte Telefonate der Drogenszene und ist dafür massiv unterbezahlt. Als das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter wegen unbezahlter Rechnungen droht, die alte Dame auszuquartieren, gerät Patience unter Handlungsdruck. Der Zufall will es, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist. Patience entscheidet sich spontan gegen die Ehrlichkeit und sabotiert die Beschlagnahmung der Drogen. In Eigenregie fahndet sie nach dem hochwertigen Hasch – und wird fündig. Patience macht sich sofort fröhlich ans Werk und zeigt sich von ihrer besten Seite: als begnadete Verkäuferin mischt sie den Pariser Drogenmarkt maximal auf. Mit offensichtlichem Vergnügen an ihrer neuen Rolle als gebieterische Madame Hasch lässt sie ihrer kriminellen Kreativität freien Lauf: Ob marokkanische Koffer, Bauchtaschen oder Keksverpackungen: Patience ist die neue Drogen-Autorität der Stadt und für die Polizei ein Phantom, das die Nerven ihrer ahnungslosen Kollegen sichtlich strapaziert. Doch die Drogendiva muss sich sputen, denn ausgerechnet ihr Verehrer Philippe, Leiter des Drogendezernats, hat einen Verdacht, wer hinter dem Phantom wirklich steckt…



Harald Eckert (1931 – 2010) – „EVOLUTION“

SO 12.09. bis SO 26.09.2021 | Eintritt: frei

„EVOLUTION“ eine Ausstellung von Arbeiten des Freiburger Künstlers Harald Eckert (1931-2010)

 

Der Kornspeicher in Freiburg, Elbstraße 2, stellt im September den Freiburger Maler Harald Eckert (1931 - 2010) aus. Harald Eckert wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden.

Nach einer Malerlehre und dem Studium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg arbeitete er 25 Jahre als Restaurator in Schleswig-Holstein. Nebenbei malte er viel, aber eben nur als Freizeitmaler.

Schon bald nach seinem Umzug 1979 nach Freiburg/ Elbe entschloss er sich, nur noch als freischaffender Maler zu arbeiten.   Er war es leid, als Restaurator „hinter anderen herzumalen“.

Hatte er bisher hauptsächlich mit Öl gemalt, wechselte er nun zu Acrylfarben, die ihm ein schnelleres Arbeiten ermöglichten. Sein bevorzugter Malgrund war nicht die Leinwand, sondern die Hartfaserplatte.

Die Ausstellung trägt nicht ohne Grund den Namen „EVOLUTION“ . Sie zeigt die Entwicklung der Malerei Harald Eckerts in all ihrer Kontinuität und all ihren Brüchen.

Trotz der verschiedenen Malweisen ist in den Bildern und Zeichnungen immer seine eigene Handschrift zu erkennen. „EVOLUTION“ dokumentiert diese Handschrift über einen Zeitraum von fast 50 Jahren.

Die Ausstellung läuft vom 12. – zum 26. September jeweils am Samstag und Sonntag in der Zeit von 13 – 17 Uhr. Besuchstermine in der Woche können gerne telefonisch über die Rufnummern 04779-264 und 015112722338 mit Andreas Holzhauer vereinbart werden. Über den gleichen Kontakt kann auch ein Besuchstermin im Wohnhaus des Künstlers in Freiburg Landesbrück vereinbart werden. Es ist nicht nur schön, sondern steckt voller Überraschungen aus dem Nachlass von Harald Eckert.


The Turn Arounds

SA 18.09.2021 | 19:30 Uhr | Eintritt: 12 €

Die Gründer der Band Klaus Gilg und Andreas Schaefer haben schon um die

Jahrtausendwende miteinander Musik gemacht. In kleiner Besetzung mit Saxophon, Gitarre und Gesang spielten sie Klezmer, Jazzstandards und Bossas.

Das Quartett „The Turn Arounds" entstand 2014. Das vielseitige Repertoire reicht von JazzStandards (z.B. von Duke Ellington, Ben E. King oder Count Basie) über Blues, Soul, Latin bis zum swingendem Pop Songs von z.B. Maya con Dios, Paolo Conte, ZAZ, Caro Emerald, Santana, Inga Rumpf, oder Tom Waits, Das vielseitige Repertoire reicht von Jazzstandards über Blues, Soul, Latin bis zum swingendem Pop. Songs von z.B. Maya con Dios, Paolo Conte, ZAZ, Caro Emerald, Santana, Inga Rumpf, oder Tom Waits.

„It don’t mean a thing if it ain’t got that swing“.

2017 wird aus dem Quartett ein Sextett. Die Band besteht aus Jürgen Breuer (piano), Reinhard Buch (git, bass), Klaus Gilg (voc, sax), Sandra Kuhn (drums) Andreas Schaefer (git, bass, kb), und Jessica Baizeed (voc). Das gab den Stücken einen neuen Drive. Deutlich zu hören etwa bei den rhythmisch treibenden Titeln „Bei Mir Bist Du Schön“, „Via Con Me“, „Caravan" oder bei den musikalischen Ausflügen in die 20er und 30er Jahre. Die Band schenkt ihre Begeisterung für diese Musik ans Publikum weiter und lädt zum Tanzen ein.

„the turn arounds“ spielten bereits an einer Vielzahl der unterschiedlichsten Auftrittsorte. Von Freiluftkonzerten (z.B. im Kurpark Cuxhaven), Jazzclubs, der Hapaghalle Cuxhaven und sehr gerne (aufgrund der besonderen Atmosphäre) auch bei den vielen engagierten Kulturvereinen des Nordens.


Speicherkino:

FR 24.09.2021 | 19:30 Uhr | Eintritt: 7,50 €

Einlass unter 2 G Regel

Eine Frau mit berauschenden Talenten

Eine redliche Dolmetscherin gerät ins kriminelle Milieu und mischt den Pariser Drogenhandel auf.

Patience (Isabelle Huppert) ist selbstbewusst, unabhängig und vor allem schlagfertig. Nur bei ihren Finanzen ist Luft nach oben. Als Dolmetscherin im Drogendezernat übersetzt sie abgehörte Telefonate der Drogenszene und ist dafür massiv unterbezahlt. Als das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter wegen unbezahlter Rechnungen droht, die alte Dame auszuquartieren, gerät Patience unter Handlungsdruck. Der Zufall will es, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist. Patience entscheidet sich spontan gegen die Ehrlichkeit und sabotiert die Beschlagnahmung der Drogen. In Eigenregie fahndet sie nach dem hochwertigen Hasch – und wird fündig. Mehr



Veranstalter: Malte Bösch

SA 02.10.2021 | 19:00 Uhr | Eintritt: Abendkasse 17 € / Vorverkauf bei Hartwig Kruse Immobilien GmbH Wischhafen 15 €

Achtung, für diese Veranstaltung gilt die 2G – Regel. Das heißt, dass Gäste geimpft oder genesen sein müssen. Im Haus gibt es keine Abstandsvorschriften und das Tragen einer Gesichtsmaske ist nicht vorgeschrieben. Am Eingang muss die Zugangsberechtigung nachgewiesen werden. Zur Dokumentation der Anwesenheit bitte Luca App verwenden oder Datenbogen ausfüllen.

Comedy op platt mit Jens Wagner

Als Wagner vor zehn Jahren sein erstes Bühnenprogramm in seiner Heimatgemeinde präsentierte, war nicht abzusehen, dass er Jahre später einer der erfolgreichsten Platt-Unterhalter Norddeutschlands ist. Mit dem Format "Comedy op platt" wollte er sich von den üblichen Döntjes Erzählern absetzen und ein eigenes Format entwickeln. Wenn er loslegt ist alles in Bewegung, Arme, Beine und Mimik. Wie schnell ziehende Wolken huschen die Gesichtsausdrücke über sein Gesicht. Nur mit dem Lachen spart er in guter Clowns-Tradition, umso mehr beben die Lachmuskeln des Publikums.

Seine unbekümmerte Art mit dem Publikum umzugehen und für jeden seinen "Schnack" parat zu haben, kommt an. Seine Geschichten beziehen sich aus seinem persönlichen Umfeld. Aufgewachsen mit Oma und Opa auf dem Bauernhof, seine Jugend mit den ersten zarten Annäherungen zum weiblichen Geschlecht, sowie das Zusammenleben mit seiner Frau Regine und den Problemen mit den Kindern werden auf der Bühne humorvoll ausgebreitet. In seinen Programmen sollen sich alle Generationen wiederfinden. Auch in seinem neuen Stück erinnert der Platt-Comedian immer wieder an die Gemütlichkeit alter Zeiten und beklagt die Hektik und das Tempo der heutigen Zeit. Wenn Wagner dann auch noch in verschiedene Rollen schlüpft, wie z.B. die Probleme von Altbauer Wuttke und von Tratschtante "Alma Hoppe" löst das im Publikum Begeisterungsstürme aus. Auch im NDR- Fernsehen begeistert der Landwirt als Kultmoderator "Wilhelm Wuttke".




FR 06.08.2021 | 20:30 Uhr

Open Air Kino: "The Peanut Butter Falcon"

The Peanut Butter Falcon

Der 22-jährige Zak (Zack Gottsagen) will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens. Dabei trifft Zak auf den zwielichtigen Tyler (Shia LaBeouf), der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann. Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern echte Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbstgebauten Floss fortsetzen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Zaks Betreuerin Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen…Eine vielfach ausgezeichnete moderne Huckleberry-Finn-Adaption mit wunderschönen Aufnahmen und vielen komischen Momenten.

 

Perfekt für einen schönen Sommerabend im Kornspeicher!



Leider Ausverkauft!

In Kooperation mit dem Förderverein Bücherei Freiburg

FR 17.09.2021 | 19:30 Uhr

Hasnain Kazim - "Mein Kalifat"

Vor ein paar Jahren begann Hasnain Kazim, sich als Kalif darzustellen. Das war seine nicht ganz ernst gemeinte Antwort auf die permanenten Ängste von Menschen vor einer „Islamisierung des Abendlandes“, außerdem auf Vorwürfe von Rechtsextremisten, er sei in Wahrheit ein „Islamist“, der die „Islamisierung Deutschlands“ vorantreibe. mehr



SA/SO 02.10./03.10.2021

8. Kornspeichermarkt fällt coronabedingt aus und wird im Frühjahr 2022 am 23. und 24. April nachgeholt.



FR 08.10.2021

Kneipen-Quiz mit Tom Zimmermann fällt coronabedingt aus und wird im Frühjahr 2022 nachgeholt.



Konzert: Elbsand

SA 08.05.2021 | 20 Uhr | Eintritt: 14 €

Themenabend Pflegeversicherung, Gesundheitsnetwerk Kehdingen

Die im Alten Land vor sechs Jahren gegründete Band „elbsand“ lädt zu einer Zeitreise durch 60 Jahre Rock & Blues ein.

 

Songs von Elvis, den Beatles und Rolling Stones, Chuck Berry, Eric Clapton bis hin zu Marius Müller-Westernhagen, Achim Reichel und Udo Lindenberg sorgen für reichlich Stimmung und Lust zum Mitsingen.

 

Ein besonderer Leckerbissen - vor Allem für die Altersgruppe, die mit dieser Musik groß geworden ist.

 

Die „Jungs“ der Band mit nationaler und internationaler Erfahrung waren schon in den 60iger Jahren bei den ersten Bands dabei, unter anderem bei den „Mama Betty´s“ und der „Roadrunner Five“.

„Wir machen Musik, weil es uns Spaß macht und wir damit anderen Menschen eine Freude machen können. Ein glückliches Publikum ist unser größtes Geschenk.“


Bunte Stunde mit Ginger & Lime

SA 29.05.2021 | 20 Uhr | Eintritt frei; Spende erwünscht

Genießen Sie in gemütlicher Atmosphäre eine bunte Mischung aus Pop, Rock und Folk auf einer Vielzahl von Instrumenten mit Svenja und Jan-Simon:

 

Sie wohnten nur 14 km entfernt… 
 
…doch sie mussten erst nach Hildesheim gehen, um sich beim Studium kennen zu lernen.
Svenja und Jan-Simon studierten Musik und Mathematik für das Grundschullehramt.

 

Anschließend zog es beide zum Referendariat zurück in den Norden. Nebenbei entdeckten sie die Jamsession in der 'Kombüse' Oberndorf, wodurch sich im Laufe der einzelnen Sessions ein Liedrepertoire ansammelte, das eine bunte Mischung aus Pop, Rock, Folk, Musical und gelegentlich auch einer Prise Kinderliedern bildet. Wie es sich für Musiklehrer gehört, spielen beide eine Vielzahl an Instrumenten. In ihren meist zweistimmigen Interpretationen sind daher immer wieder neue Konstellationen aus Klavier, Gitarre, Bass, Whistle, Cajón, Bodhrán und weiteren Percussioninstrumenten zu hören. 

 

Obwohl nun beide als Lehrkräfte in den Landkreisen Oldenburg bzw. Stade tätig sind, lassen sie es sich nicht nehmen, so oft wie möglich gemeinsam Musik zu machen. Nach vielen Sessions und kleineren Auftritten auf Familienfeiern und Hochzeiten gaben sie im Sommer 2017 endlich ihr Konzertdebut als Duo 'Ginger & Lime'.

 

Der Eintritt ist frei, die Musiker freuen sich über jede Spende, die während des Konzerts im Hut landet. Tischreservierungen unter 04779-8994477.


Maritimer Matjestag

SO 23.05.2021 | 12 Uhr | Buffet: 17,50 € p. P.

Bereits zum fünften Mail veranstaltet der Historische Kornspeicher am Pfingstsonntag, den 23. Mai mit der Feinkostfleischerei Köncke und der Bootswerft Hatecke einen Maritimen Matjes-Tag in Freiburg.

 

Ab 12 Uhr geht es kulinarisch im Kornspeicher los. Franz Köncke und sein Team bieten hungrigen Besuchern ein reiches Angebot an Matjesvariationen und dazugehörigen Beilagen an. Das Buffet kostet 17,50 € pro Person.

 

Nach dem Essen geht es weiter mit einer kostenfreien Ausfahrt auf einem der traditionellen Börteboote der Bootswerft Hatecke, bei dem sich die Gäste den Elbwind um die Nase wehen lassen können.

 

Wer danach noch etwas verweilen möchte, kann es sich von 15:00 bis 17:00 Uhr mit leckeren Kuchen, Torten und Getränken im Sonntagscafé des Kornspeichers gutgehen lassen.

 

Um Anmeldung für das Matjes-Buffett wird bis zum 20.05. unter 04779-89944-77 oder online gebeten. Besucher haben die Möglichkeit, auch nur an einzelnen Angeboten teilzunehmen.