Speicherevent


Speicherevent

SO 05.05.2024 | 16:30 Uhr | 8 €

Vortrag: Wanderhändler und Wandermusikanten im Elbe-Weser-Dreieck im 19. Jahrhundert

Bevölkerungsdruck, Teuerungs- und Wirtschaftskrisen kennzeichneten die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland im 19. Jahrhundert. Armut und mangelnde Erwerbsmöglichkeiten nötigten deshalb viele Angehörige der Unterschichten, ihre Heimatorte zu verlassen. Viele suchten ihr Heil in der Auswanderung nach Amerika. Nicht wenige hofften dagegen mit Hilfe von Wanderhandel und Wandergewerbe der Not zu entrinnen und so ihre Lebensverhältnisse zu verbessern. Auch im Elbe-Weser-Dreieck bevölkerten ambulante Händler und Gewerbetreibende die Landstraßen, zogen von Ort zu Ort und besuchten die Märkte.

Doch woher kamen die Hausierer, die regelmäßig auch den Niederelberaum durchstreiften und dabei die Flecken und Dörfer der Länder Hadeln und Kehdingen oder des Alten Landes, sowie der alten Ämter Neuhaus, Harsefeld oder Freiburg aufsuchten und welche Waren hausierten sie? Aus welchem musikalischen Repertoire schöpften die Wandermusikanten und Orgeldreher und welche Stücke führten die umherziehenden Puppen- und Marionettenspieler auf? Und wie gingen die Obrigkeiten mit solchen herumziehenden Leuten um? Diesen und anderen Fragen widmet sich Dr. Horst Rößler in seinem spannenden Vortrag. Dazu werden interessante historische Abbildungen und musikalische Beispiele präsentiert.

 



Vortrag: Wanderhändler und Wandermusikanten im Elbe-Weser-Dreieck im 19. Jahrhundert

SO 05.05.2024 | 16:30 Uhr

 

8,00 €

  • verfügbar